Kirtag, Weckruf und Koteletts

28. Juni 2015

Tag der Blasmusik und Wetterherren-Kirtag in St. Leonhard

Den Wecker einzustellen konnte man sich am Sonntag, 28. Juni, in St. Leonhard sparen – wurde man in aller Früh doch nicht von nervigem Gepiepse, sondern flotten Blasmusikklängen geweckt. Allerdings gilt das nicht für uns Musiker selbst, sodass der eine oder andere erst etwas verspätet zu den bereits Marschierenden stieß… Nichtsdestotrotz wurde allen Häusern ein Besuch abgestattet, wo es zum bereits traditionellen Tausch kam: Märsche und Schnäpse werden gegen Brote, Mehlspeisen und Getränke eingewechselt – ein Handel, mit dem jedes Jahr wieder alle zufrieden sind.

Doch nicht nur die Musikanten nutzten den Leonharder „Wetterherren-Kirtag“, sondern auch der Bauernbund. Dieser gestaltete den Dorfplatz nämlich kurzerhand zur Gaststätte um, wo man sich mit Koteletts und mehr verwöhnen lassen konnte, wobei ein musikalisches Quartett aus unseren Reihen für Unterhaltung sorgte. Natürlich war der Dorfplatz dann auch Ausgangspunkt fürs „Kirtaraffa“, denn ohne Traktor, Trompete oder Schaumspitz den Kirtag zu verlassen, das geht ja überhaupt nicht…

Mehr Fotos gibt's in der Fotogalerie...

zurück zur Liste

„ Es ist nicht erforderlich, Musik zu verstehen. Man braucht sie nur zu genießen.“

Leopold Stokowski