Einen Doppler Tee, bitte!

18. Mai 2014

Erstkommunion

Als Musikant muss man wasserfest sein, das ist nichts Neues. Aber um die Erstkommunikanten von der Schule zur Kirche zu begleiten, wie es sonst üblich ist, regnet es heuer doch etwas zu heftig. Ganz ohne Musik musste die Erstkommunion aber dennoch nicht auskommen, da fünf aus unseren Reihen gemeinsam mit den Volksschulkindern die hl. Messe gestalteten.

Anschließend ließ der Regen nach, sodass wir die Kirchgänger - und nach einiger Wartezeit auch die drei Burschen, die ihre Erstkommunion feierten - mit einigen Märschen unterhalten konnten. So mancher Musikant beneidete die Zuhörer um die schützenden Schirme und nicht der Wunsch nach einem Doppelliter Bier, sondern vielmehr Tee wurde laut - und nach dem Ende der Ausrückung auch so schnell wie möglich umgesetzt.

Weitere Fotos gibt's in der Fotogalerie.

zurück zur Liste

„ Es wird so viel über Musik gesprochen und so wenig gesagt. Ich glaube überhaupt, die Worte reichen nicht hinzu, und fände ich, daß sie hinreichten, so würde ich am Ende keine Musik mehr machen.“

Felix Mendelssohn Bartholdy