Kokosbusserl im Regen

02. Juli 2017

Tag der Blasmusik und Wetterherrenkirtag

Die Wetterherren Peter und Paul ließen es am Sonntag, dem 2. Juli, bei „ihrem“ Kirtag im wahrsten Sinne des Wortes wettern: Von Regen bis Sonnenschein war alles dabei. Für unseren Tag der Blasmusik, der um 6.00 Uhr morgens startete, hatten die beiden Heiligen erst Mal Wind und Kälte in petto. Wir ließen sich davon aber nicht abhalten und weckten Haus für Haus mit flottem Spiel, wofür sie mit Speis und Trank belohnt wurden. Leider kam schließlich noch Regen hinzu, sodass der Weckruf – zum ersten Mal seit Langem – abgebrochen werden musste. Auch der Kirtagsbesuch wurde aufgrund der Witterung eher kurz gehalten: Nur mal schnell Schaumrollen und das obligate Spielzeug für die Kleinen wurden besorgt, bevor man ins Vereinshaus zum Bauernbund-Frühschoppen ins Warme flüchtete. Dort ließ man es sich gut gehen, genoss die gute Stimmung und manch einer streckte erst wieder die Nase hinaus, als sich nachmittags die ersten Sonnenstrahlen zeigten.
Aber selbst, wenn sich das Wetter dann wieder verschlechterte – egal. Kokosbusserl schmecken ja auch gut, wenn es in Strömen regnet.

Mehr Fotos gibt's in der Fotogalerie...

zurück zur Liste

„Musik ist die einzige Sprache, in der man nichts Gemeines oder Höhnisches sagen kann.“

John Erskine