„Danken macht das Herz weit“

24. September 2017

Erntedank, Pfarrfest und mehr

Die Leonharder hatten am Sonntag, dem 24. September, vielerlei Gründe, um Danke zu sagen – nicht nur für die Ernte des Jahres, sondern auch für die Neugestaltung der Florianikapelle, die Amtseinführung des neuen Moderators und nicht zuletzt für die gelungene Außenrenovierung der Kirche. Da sich die Pfarrgemeinde, wie für das Erntedankfest üblich, bei der Florianikapelle versammelt hatte, lag es nahe, die Einsegnung dieser als Erstes vorzunehmen. Dorferneuerungsobmann Andreas Krenn, unter dessen Regie dem „heiligen Florian ein neues Gesicht gegeben wurde“, wie er es ausdrückte, dankte allen Sponsoren sowie den 72 Händen, die mitgeholfen haben, die Kapelle zu renovieren. Dechant Herbert Döller nahm anschließend die Segnung vor und bat Gott, dass „alle bei dieser Kapelle deine Nähe spüren und deine Liebe erfahren.“ Doch nicht nur die Florianikapelle wurde mit Weihrauch und Weihwasser gesegnet, natürlich wurde auch der Erntekrone und den Erntegaben dieses Prozedere zuteil, bevor alle in die Kirche einzogen, um die hl. Messe zu feiern. Dechant Döller setzte sich in seiner Predigt, passend für die vielen Anlässe, die an diesem Sonntag gefeiert wurden, mit dem Danken auseinander. „Danken macht das Herz weit“, meinte er, „und Dankbarkeit ist das Mittel gegen die Herzensenge.“ Er wandte sich schließlich speziell an Kaplan Mag. Martin Talnagi, der seit 1. September für die Pfarren St. Leonhard/Walde und Konradsheim als Moderator tätig ist. Er überreichte ihm feierlich das Evangelium sowie den Schlüssel zur Kirche und erinnerte ihn daran, dass er mit den Menschen, die hier leben, den Pfarralltag zu gestalten habe.

Das Ende des Gottesdienstes stand schließlich voll und ganz im Sinne des Dankens. Leopold Korntheuer hielt einen kurzen Rückblick auf die erfolgreiche Außenrenovierung der Kirche, deren Kosten insgesamt 277.700 € betrugen. Er bedankte sich vor allem bei Franz Wallmüller und Erich Pilsinger sen., die sich durch ihren besonderen Einsatz ausgezeichnet haben. Die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Heidi Pilsinger sparte ebenfalls nicht mit Dankesworten, verabschiedete sich aber auch bei Dechant Herbert Döller, der bis jetzt für die Pfarre verantwortlich war, und begrüßte Kaplan Martin Talnagi herzlich als neuen Moderator.

Nach dem Gottesdienst wurde weitergefeiert, lud doch der Pfarrgemeinderat zur Agape und zum Pfarrfest auf den Dorfplatz. Da wurde geschmaust, geplaudert, den Klängen der Musikkapelle gelauscht, gemütlich beisammen gesessen und mancher dachte sich vielleicht dabei, während er die fröhliche Gesellschaft beobachtete – Gründe zum Danken haben wir tatsächlich jede Menge.

Mehr Fotos gibt's in der Fotogalerie...

zurück zur Liste

„Über Musik zu sprechen ist wie über Architektur zu tanzen.“

Steve Martin