Wie hoch ist der Maibaum?

28. April 2019

Maibaumsetzen beim FF-Haus

Wieder ein paar Tage zu früh, nämlich schon seit Sonntag, 28. April, aber dennoch nicht weniger echt thront erneut der Maibaum auf seinem Stammplatz vorm Leonharder Feuerwehrhaus. Die Kameraden des Leonharder ÖKB konnten sich dabei trotz des kalten Wetters wieder über zahlreiche Besucher freuen, denn das Maibaumsetzen wollte sich niemand entgehen lassen. Zum erfolgreichen Aufstellen trugen viele ihr Scherflein bei: Die Musikkapelle gab musikalisch den Takt vor, Pfarrer Martin Talnagi gab seinen Segen dazu und Leopold Ecker richtete den Maibaum mittels Kran unter Applaus der Bevölkerung auf. Damit das ganze Rundherum ebenfalls funktioniert – also vom Getränkeausschenken über das Grillen bis zu den köstlichen Mehlspeisen – braucht es natürlich fleißige Helfer im Hintergrund.

Übrigens, dieses Jahr wurde der genau 26,40 m Baum von Familie Teufel, Hause Tannhals, gespendet. Warum die Größe so wichtig ist? Natürlich wurde wieder geschätzt, wie lang der Maibaum sein könnte, und dieses Mal gab es mehrere ausgezeichnete Schätzer. So durften sich Hermine Mayer (26,50 m), Anton Halbartschlager (26,30 m), Leopold Reitbauer (26,30 m) und Pfarrer Martin Talnagi (26,10 m) über Preise freuen. Und das restliche Dorf freut sich über den Maibaum, egal, ob er nun im April oder Mai aufgestellt wird.

zurück zur Liste

„ Es ist nicht erforderlich, Musik zu verstehen. Man braucht sie nur zu genießen.“

Leopold Stokowski