Voller Elan ins neue Jahr

01. März 2020

Jahreshauptversammlung

Mit Musik und Gesang begann für die Leonharder der 1. März. Die Musikkapelle gestaltete nämlich die hl. Messe, wobei sie nicht nur zu den Instrumenten griff, sondern auch gesanglich aufhorchen ließ.

Bei der anschließenden Jahreshauptversammlung im Gh. Ettel konnten unter anderen Vizebürgermeister Mario Wührer, GR Eva-Maria Scherzenlehner und die Ehrenobmänner Franz Stockner und Erich Pilsinger begrüßt werden.

Ob Konviktgartenkonzerte, Tag der Blasmusik, Zeltfest oder Sommernachtskonzert – im Jahr 2019 gab es wieder einige Veranstaltungen, auf die Obmann Stefan Heigl in seinem Bericht zufrieden zurückschauen konnte. Auch Stabführer Hannes Reitbauer kann zufrieden sein, denn ihm gratulierte der Obmann zum Stabführer-Leistungsabzeichen.
Musikalisch ließ Kapellmeister Sebastian Heigl das Vorjahr Revue passieren, wobei er vor allem das Sommernachtskonzert erwähnte. Das war nicht nur aufgrund der harten Probephase eine richtige Herausforderung für die gesamte Musikkapelle, sondern aus einem persönlichen Grund auch für den Kapellmeister selbst: Am Morgen des Konzerttages wurde nämlich sein zweiter Sohn Florentin geboren, weshalb die Generalprobe ohne ihn stattfinden musste. „Es ist ein gutes Gefühl, dass man sich zu 100 Prozent auf alle verlassen kann“, so Kpm. Heigl, „Wenn man als Kapellmeister so viel zurückbekommt, dann macht man diese Arbeit liebend gerne.“

Dieses Engagement griff auch Vizebgm. Mario Wührer in seiner Rede auf. Der Einsatz der Musik sei besonders wichtig, schon alleine deshalb, weil die Musik zum Dorfleben einfach dazu gehöre. Anschließend überreichte er an Christina Heigl das Ehrenabzeichen in Bronze (15 Jahre) und an Marketenderin Sarah Teufel das Abzeichen in Silber (7 Jahre).

Jugendreferentin Bianca Harreither freut sich über 23 Jungmusiker, von denen fünf das Leistungsabzeichen in Bronze erhalten haben: Lisa Stockner, Matthias Stockner, Leopold Helm, Maximilian Frühwald und Marlene Halbartschlager.

Unterstützung in Form eines Schecks gab es von Walter Heigl, der mit Erich Pilsinger in Vertretung von Obmann Gottfried Losbichler einen Scheck im Wert von 3.000 € aus dem Regionalförderprogramm überreichte.

zurück zur Liste

„Musik ist wie ein alter Freund, der keine Fragen stellt.“

Nelly Furtado